Schülerinnen und Schüler des BG/BRG St. Veit/Glan haben kürzlich die Arbeiterkammer in St. Veit und in Klagenfurt besucht, um sich über diese Einrichtung und ihr breitgefächertes Aufgabenfeld näher zu informieren.

Die Kammer für Arbeiter und Angestellte, kurz Arbeiterkammer (AK), ist die gesetzliche Interessenvertretung der Arbeitnehmer in Österreich. Für die meisten Arbeitnehmer besteht eine Pflichtmitgliedschaft in der Kammer. Eine weitere Kammer, die Wirtschaftskammer (WK), werden die Schüler im nächsten Jahr besuchen, weil sie dort die Unternehmerprüfung, die auch in der Schweiz, in Deutschland und in Südtirol anerkannt ist, ablegen wollen.

AK-Experten gingen auf die vielen Fragen der Schüler näher ein. Die 19 Schüler der 6. Klasse wurden vom St. Veiter AK-Bezirksstellenleiter Dr. Philipp Parteder herzlich begrüßt. Er stellte die AK als Interessenvertretung mit ihren vielfältigen Aufgaben und Leistungen näher vor, darunter Arbeitsrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Konsumentenschutz, usw. Er machte deutlich, dass die AK in Europa eine einzigartige Institution ist. Auch auf die AK-Bibliotheken wurde hingewiesen, die mit ihrem großen Bestand an Büchern und Zeitschriften für die Schüler etwa bei ihren vorwissenschaftlichen Arbeiten sehr hilfreich sein können. Die Schüler interessierten sich auch für die Themen Ferialjobs, Praktikum, Urlaub und geringfügige Beschäftigung. Sie zeigten sich überaus interessiert und dankten Dr. Parteder für seine klar und eindrucksvoll gehaltenen Ausführungen.

Weiters besuchten die Schüler die AK Klagenfurt. Daniela Kaisz B.A. und weitere AK-Experten gaben hier alle gewünschten Auskünfte. Kaisz – seitens der AK speziell für die Jugend zuständig – verstand es bestens, den jungen Menschen die AK vorzustellen. Die Schüler wurden in Gruppen aufgeteilt und von einzelnen AK-Experten über verschiedenste Bereiche unterrichtet, vom Konsumentenschutz über den Lohnsteuerausgleich bis zu den Förderungen. Bei den angebotenen Schätzspielen konnte man eine Power Bank gewinnen. Die Spiele drehten sich darum, in welchen Bereichen sich die AK für ihre Kunden eingesetzt und auch Recht bekommen hat, beispielsweise im Kampf gegen eine überteuerte Handyrechnung.

Die vielen Beispiele und Leistungen machten den Schülern – viele waren erstmals in einer Arbeiterkammer – bewusst, wie wichtig die Arbeiterkammer als Interessenvertretung ist.