Kompetenzstufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens

Das „First Certificate“, das dritte in der fünf-stufigen Reihe der Cambridge-Diplome, ist ein weltweit anerkanntes Zeugnis, das in erster Linie der beruflichen Höherqualifizierung dient. Weiters wird dieses Diplom auch von einigen Universitätsfakultäten, Colleges und anderen Institutionen als Erfüllung der englischen Spracherfordernisse anerkannt.

Das BG/BRG St. Veit an der Glan hilft interessierten Schülerinnen und Schülern bei der Anmeldung zur (extern durchgeführten) Prüfung, – gleichzeitig sind dadurch auch die Prüfungsgebühren geringer.

Lernende auf dieser Stufe können:

  • die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen und im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen verstehen,
  • sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist,
  • sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken,
  • einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.

 

Das FCE besteht aus fünf Prüfungsteilen:

  • Leseverständnis (Teil 1), 75 Minuten: Im Prüfungsteil ‘Leseverständnis’ wird die Fertigkeit überprüft, literarische und Sachtexte aus Büchern, Fachzeitschriften, Zeitungen und Magazinen zu lesen und zu verstehen. Es wird erwartet, dass der Prüfling sowohl die wesentliche Aussage als auch Einzelheiten eines Textes versteht und in der Lage ist, diesen zu interpretieren.
  • Schriftlicher Ausdruck (Teil 2), 90 Minuten: Im Prüfungsteil ‘Schriftlicher Ausdruck’ muss der Prüfling zwei Texte verfassen. Dabei handelt es sich um Briefe, Artikel, Berichte, Aufsätze oder kritische Stellungnahmen zu unterschiedlichsten Themenbereichen. Jeder Text sollte 120-180 Wörter lang sein.
  • Strukturen und Wortschatz (Teil 4), 75 Minuten: In diesem Prüfungsteil werden Grammatik sowie Wortschatzkenntnisse geprüft. Die Aufgaben umfassen Lückentexte, Umformulierungen sowie Fehlerkorrektur.
  • Hörverständnis (Teil 3), ca. 40 Minuten: Im Teil ‘Hörverständnis’ wird die Fähigkeit geprüft, gesprochenes Englisch inhaltlich richtig zu verstehen und zu interpretieren. Die Hörtexte umfassen unterschiedliche Textarten wie Interviews, Diskussionen, Vorträge und Gespräche.
  • Freies Sprechen (Teil 5), ca. 14 Minuten: Die mündliche Prüfung überprüft die Ausdrucksfähigkeit in unterschiedlichen Situationen. Dieser Prüfungsteil ist in vier Abschnitte aufgeteilt:

    1. Interview
    2. Vortrag (ca. 1 Minute)
    3. gemeinsame Aufgabe für beide KandidatInnen
    4. Diskussion

Üblicherweise legen TeilnehmerInnen die mündliche Prüfung in Zweiergruppen ab.

Weitere Informationen:
www.cambridgeesol.org/teach/